wordpress-themes.org

INTO THE WOODS: Die ersten Videos mit Johnny Depp, Emily Blunt und Meryl Streep

Into The Woods

INTO THE WOODS ist die mitreißende, moderne Verfilmung einiger der beliebtesten und bekanntesten Märchen. Hochkarätig besetzt, sowie komisch und gefühlvoll zugleich, verknüpft der Film die klassischen Erzählungen von Aschenputtel, Rotkäppchen, Rapunzel und Hans und die Bohnenranke zu einer ganz neuen Geschichte rund um einen Bäcker und seine Frau, ihren Wunsch nach Kindern und den Fluch, den eine Hexe auf sie gelegt hat. „Gib acht, was du dir wünschst“ – die Handlung von INTO THE WOODS wirft einen ganz neuen Blick auf die vertrauten Märchenfiguren. Nicht alle Mittel sind legitim, selbst wenn sie zum Erfolg führen. Und nicht alle erfüllten Wünsche machen immer sofort glücklich…

Rob Marshall, Regisseur des Oscar®-prämierten Filmmusicals CHICAGO und von PIRATES OF THE CARIBBEAN – FREMDE GEZEITEN, verfilmte den Welterfolg mit einem fulminanten Starensemble: Als böse Hexe, die eigentlich nur ihre Schönheit wiedergewinnen will, verflucht Oscar®-Gewinnerin Meryl Streep (IM AUGUST IN OSAGE COUNTY, DER TEUFEL TRÄGT PRADA) den Bäcker James Corden (ONE CHANCE – EINMAL IM LEBEN) und seine Frau Emily Blunt (EDGE OF TOMORROW, LOOPER). Anna Kendrick (UP IN THE AIR, PITCH PERFECT) schlüpft auf der Suche nach ihrem Märchenprinzen, der von Chris Pine (STAR TREK, JACK RYAN: SHADOW RECRUIT) verkörpert wird, in Aschenputtels Schuhe. Johnny Depp (PIRATES OF THE CARIBBEAN-Reihe, SWEENEY TODD, LONE RANGER) hat als böser Wolf ein Auge auf Rotkäppchen geworfen, die erste Filmrolle von Lilla Crawford („Annie“). In weiteren Rollen sind Daniel Huttlestone (LES MISÉRABLES), Golden Globe Gewinnerin Tracey Ullman (CORPSE BRIDE – HOCHZEIT MIT EINER LEICHE), Christine Baranski (MAMMA MIA, CHICAGO), MacKenzie Mauzy (BROTHER’S KEEPER) und Billy Magnussen („Boardwalk Empire“) zu sehen. Das Drehbuch lieferte James Lapine, der 1988 für „Into the Woods“ den Tony® Award für das beste Musical Libretto erhielt.

Das Musical „Into the Woods“ feierte am 5. November 1987 im Martin Beck Theater am Broadway Premiere. Die Produktion war in 764 Vorstellungen zu sehen und gewann den Tony® Award für die „Beste Originalmusik“, das „Beste Musical Libretto“ und die „Beste Hauptdarstellerin in einem Musical“ (Joanna Gleason). In der Kinofassung können sich die Zuschauer nun neben bekannten Liedern aus der Originalproduktion wie „Children Will Listen“, „Giants in the Sky”, „On the Steps of the Palace”, „No One Is Alone” und „Agony” auf einen neuen Song freuen, den Stephen Sondheim extra für die Filmadaption verfasst hat.

Foto: Disney

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

BizStudio by Sketch Themes